Am 17. Juni 1953 standen viele Menschen in der DDR

Am 17. Juni 1953 standen viele Menschen in der DDR auf, um gegen das SED-Unrechtsregime zu protestieren. Der Aufstand wurde blutig niedergeschlagen.
Diese Geschehnisse müssen uns heute noch eine Lehre sein, dass Sozialismus nie für Frieden, Freiheit und Demokratie stehen kann.